Die komplette Liste unserer Buchempfehlungen können Sie hier herunterladen.


 

100 Kurzansprachen für Gottesdienst und Gemeinde.
Herder Verlag 2017. Gebunden, mit Lesebändchen, 24,99 Euro.

Brillante Texte, klar formuliert, überraschende Gedanken, um die Ecke gedacht. In diesem Buch mit 100 Kurzansprachen für Gottesdienst und Gemeinde sind schon die Überschriften nicht nur originell, sondern auch „gefährlich“: Sofort, beim ersten Satz schon, ist man hineingezogen in den Text.

2015 Vandenhoeck & Ruprecht. 213 Seiten, kartoniert, 29,99 Euro.

„Das Geschlecht der Protagonisten wird in vielen [biblischen] Texten überhaupt nicht thematisiert, hat aber entscheidenden Einfluss auf die erzählte Handlung und ihre Darstellung.“ Das ist logisch, aber ausgerechnet die einzige Frau in diesem Sammelband spricht das aus.

2014 Kreuz-Verlag, kartoniert, 176 Seiten, 16,99 Euro.

Männer, so schreibt Manfred Gerland in seinem Buch „Männlich glauben“, brauchen „Ermutigung und Unterstützung, sich ihres Glaubens und ihrer Spiritualität zu vergewissern und sich eigene männliche Zugänge zu erschließen, die ihrer Natur und Persönlichkeit entsprechen“.

2013 Gütersloher Verlagshaus. Gebunden, 192 Seiten, 17,99 Euro.

Was Bernhard Sills und Peter Bubmanns Buch besonders macht, ist sein Dialog mit vielen Autor/inn/en aus Literatur und Theologie. Es geht um christliche Lebenskunst, und so tritt die Psychologie wohltuend in den Hintergrund, ebenso der häufig anzutreffende Rezeptcharakter solcher Bücher.

2013 Kösel Verlag, kartoniert, 160 Seiten, 14,99 Euro.

Alles passt auf den ersten Blick ins Schema: „Männer Gottes“, lautet der Titel des Buches, das zwölf Männer-Porträts „aus Bibel und Tradition“ bietet. Die Namen sind säuberlich in Kästchen verteilt, eingeordnet ins Schema.

2012 Patmos Verlag. 236 Seiten, gebunden, 19,90 Euro.

Aus seiner langjährigen Praxis als Psychotherapeut kristallisiert Michael E. Addis drei Formen des Schweigens von Männern heraus: Das „persönliche Schweigen“ tritt auf, wenn der Mann keinen Zugang mehr zu seiner inneren, emotionalen Welt besitzt. Beim „privaten Schweigen“ hat der Mann zwar Zugang zu seiner emotionalen Welt, aber er kann oder will sich nicht mitteilen. Zu diesen beiden tritt noch ein „öffentliches zum Schweigen bringen“ hinzu. Immer noch wollen viele – Männer wie Frauen, die Gesellschaft – nicht von der Verletzlichkeit und Emotionalität von Männern hören.

2012 Vandenhoeck & Ruprecht, kartoniert, 255 Seiten, 24,95 Euro.

Dieses Buch ist ein Meilenstein. Was in diesem Sammelband „Männerspezifische Bibelauslegung“ zu finden ist, legt die Grundlage für das Weiter-Forschen und für die Umsetzung in die Praxis von Verkündigung und Männerarbeit.

2011 Tyrolia-Verlag, kartoniert, 144 Seiten, 12,95 Euro.

Viele Männer machen die Erfahrung, dass sich das „beste Mannesalter“ als eine schwierige Lebensphase entpuppt. „Plötzlich“, so schreibt Markus Hofer, „Männerarbeiter aus Österreich“ und Buchautor, „stecken wir in Situationen, auf die wir gar nicht vorbereitet sind, spüren wir Grenzen, auf die wir nicht gefasst sind. Wir Männer haben zwar den Aufstieg gelernt, aber nicht den Abstieg.“

2011 cap! Verlag, kartoniert, 280 Seiten, 14,95 Euro.

David Murrow, Autor und Produzent, hat ein provozierendes Buch geschrieben. Gerade deshalb ist es lesenswert. Murrow will nicht Männer ändern, sondern die Kirche. Warum gehen Männer nicht zum Gottesdienst? Die Antworten Murrows: Weil Männern Qualität im Gottesdienst fehlt. Weil Männer durch den Gottesdienst nicht herausgefordert werden. Weil zu wenig Technik im Gottesdienst eingesetzt wird. Weil Männer ihre Männlichkeit an der Kirchentür abgeben müssen.

Kösel Verlag 2011, gebunden, 398 Seiten mit Leseband, 19,99 Euro.

Nein, eine Bibel ist das nicht, sondern ein Buch mit Anstößen und Meditationen. Das Buch richtet sich an Männer, die "an der Schwelle zur Veränderung" sind, die merken: Es muss sich was ändern! Denn darum geht es Richard Rohr.

2010 Goldmann Taschenbücher Bd. 15607, 284 Seiten, kartoniert, 8,95 Euro.

Der Psychotherapeut Björn Süfke nimmt seine Leser mit auf eine Rundreise durch die männliche Seele. Er erklärt Geschichtliches (typische Verhaltensmuster), Sitten und Gebräuche (Macken und Lebensbewältigungsprinzipien) und die touristischen Highlights (die männlichen Stärken).